Konfi-Camp auf dem Kraftstein 2016

Gute Stimmung hat geherrscht, auch dank des super Wetters auf dem Konficamp am Wochenende vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Kraftstein. Angesichts der nächtlichen 3 Grad Kälte war es dennoch gut das Zusammenrücken spielerisch vorher auszuprobieren, z.B. mit dem Durchfädeln einer Schnur durchs eigne T-Shirt um sich so mit dem Nachbarn zu verbinden. Auch so wachsen die Konfigruppen als Team zusammen und haben viel Spaß beim Spiel im Wald oder bei der abendlichen Disco. Den Konficup hat dieses Jahr eine der Stadtkirchengruppen gewonnen.

All das macht das legendäre jährliche Konficamp auf dem Kraftstein aus. Das ist hier oben „der Himmel auf Erden ist“, sagte Camp-Leiter Fabian Hagen bei einer Morgenandacht „Hier ist man draußen, hier funktioniert kein Handy-Netz, hier ist man abgeschnitten vom Alltag“. Alle Tuttlinger Konfigruppen waren dabei, zusammen mit den Wurmlinger und mit den Möhringer. 66 an der Zahl, betreut und geleitet von 40 ehrenamtliche jungen und erfahrenen Helfern des Evangelischen Jugendwerks, unter der Leitung von Fabian Hagen, Sarah Kirmse, Konstantin Tümmler, Pfarrerin Philine Blum und Jugendreferentin Sara Prinz. Alle hatten sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, damit alles läuft und es allen in guter Erinnerung bleibt. Damit ist das Konficamp der beste Auftakt für die gesamte Konfizeit und die nachhaltigste Erinnerung bis zur Konfirmation und darüber hinaus. Deswegen sind Konfirmierte als neue Mitarbeitenden gerne sofort dabei. Beim konficamp, so betonten die Pfarrerkollegen beim abschließenden Gottesdienst, da „wächst das Vertrauen“ untereinander und „so auch das Gottvertrauen“.

Tags: , , , ,


Über den Autor



Kommentare sind nicht erlaubt.

Nach oben ↑